Saison 2020 / Covid – 19

Die Saison 2020 nahm dann in den Monaten Februar /März einen Verlauf der niemand voraussehen konnte.
Trainigsausfahrten in der großen Gruppe wurden gestrichen. Ebenso die RTF Veranstalltungen; dort gibt es derzeit (17.05.) kein grünes Licht.
Inzwischen gibt es im Zuge der allgemeinen Erleichterungen auch für die Trainigsfahrten die Möglichkeit mit bis zu 5 Personen zu fahren.



Der BDR informiert auf seiner offiziellen Seite rad-net.de über die aktuellen Veränderungen der Verordnungen und über die sich daraus ergebenen Folgen für denBreitensport.

Danach wäre aber die Aufnahme des organisierten Trainings wieder möglich. In den Radsportdisziplinen, die an der frischen Luft durchgeführt werden können – Straße, Bahn, Mountainbike, BMX Race und Freestyle sowie Trial -, kann dann auch wieder unter der Anleitung eines Übungsleiters beziehungsweise Trainers trainiert werden. Dabei gilt es allerdings, weiterhin die DOSB-Leitplanken sowie die nötigen Abstands- und Hygieneregeln zu beachten. Weiter dürfen die Trainingsgruppen – je nach Disziplin – maximal vier bis fünf Sportlerinnen und Sportler umfassen.

Auch für den Breitensport veröffentlichte der BDR entsprechende Übergangsregeln. So ist bei Radtourenfahrten (RTF) beispielsweise das Windschattenfahren und eine entsprechende «Rudelbildung , also >5 Sportler» auf der Straße verboten. Die Teilnehmer müssen einen Mindestabstand von 30 Metern einhalten.

Dazu gibt es auch noch einen Livticker.
Hier geht´s zu den Übergangsregeln!

Kommentar verfassen